Fritzbox 7390: Rufsperre einrichten – Anonyme Anrufe blockieren

Die Fritzbox von AVM bietet sehr viele Konfigurationsmöglichkeiten. In diesem Guide zeige ich euch wie man eine Rufsperre einrichtet, damit anonyme / unbekannte Anrufe nicht mehr durchkommen bzw. ignoriert werden. Damit kann man Werbeanrufe oder Stalker unterbinden 🙂 Mit der Rufsperre kann man nicht nur Regeln für eingehende Anrufe einrichten, sondern auch ausgehende Telefonate sperren. In meinem Beispiel verwende ich die Fritzbox 7390. Die Rufsperre-Funktion müsste aber mit allen Fritzboxen bei der man Telefone anschließen kann verfügbar sein.Als erstes muss man im Browser die Fritzbox Einstellungen aufrufen: http://fritz.box
Fritzbox Weboberfläche

Als nächstes muss man die Einstellungen für Telefonie und dann Rufsperren öffnen:
Fritzbox Telefonie Einstellungen

Um eine Rufsperre einzurichten, müsst ihr auf Neue Rufsperre klicken.
Fritzbox 7390 Rufsperre einrichten

Jetzt wählt man als Rufart erstmal eingehende Anrufe, da wir die unbekannten / anonymen Anrufer sperren möchten. Beim Feld Bereich wählen müssen wir ohne Rufnummer auswählen, um alle Anrufe die keine Rufnummer übermittelt, also anonyme Anrufer zu sperren. Jetzt nur noch mit OK übernehmen und die Rufsperre ist eingerichtet. Ab sofort kann man euch nur noch anrufen, wenn man auch seine Rufnummer übermittelt. Wenn der nervende Anrufer jetzt mit Rufnummernanzeige anruft, könnt ihr diesen mit einer neuen Regel auch sperren. Dazu müsst ihr im Bereich Rufnummer auswählen und die Rufnummer des Anrufers eintragen.

Fritzbox Rufsperren Übersicht

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. tja 10000 probiert geht aber nicht. bin ratlos. anonym kommt immernoch durch.

    bei freunden ist es gegangen, nur bei mir nicht, WARUM

  2. Hallo,

    hast Du vielleicht zu viele Rufnummern gesperrt? Ich hatte ebenfalls dieses Problem.

    Dann habe ich gesehen, das in der Liste der gesperrten im zweiten Block von links gar nicht „ohne Rufnummer“ erschien.

    Darauf hin habe ich irgend eine ausländische gesperrte Rufnummer die mich seit Jahren nicht mehr belästigt hatte gelöscht.

    Jetzt wurde bei den gesperrten auch „ohne Rufnummer“ angezeigt. Seitdem kommt keine Anonymer mehr durch.

    Es scheint so als hätte die Fritz!Box hier Aufnahmekapazitäten. Damit hätte ich keine Probleme. Ich bemängele aber, dass sie beim Sperrversuch keinen entsprechenden Warnhinweis bringt („Rufnummer konnte nicht gesperrt werden“), sondern einfach so tut als wäre alles ok.

    Das ist leider nicht das erste Mal, dass mir die Geräte von AVM dadurch negativ auffallen, indem sie wichtige Informationen weglassen.

    AVM bzw. Fritz war mal ein großartiger Hersteller. Aber offenbar ruhen sie sich mittlerweile arg auf ihren Lorbeeren aus und werden nachlässig. Vielleicht liest dies ja jemand von AVM und sie besinnen sich eines besseren. Denn durch so etwas ist schon so manch Spitzenreiter gestürzt. Und der erneute Weg nach oben nachdem man Vertrauen verspielte ist steinig.

  3. also ein bekannter hat es auch gehabt und zur lösung gefunden. er hat das aktuelle update manuell aufgespielt und dann ist alles gegangen, das automatische update scheint wol ein fehler zu haben.

    mit avm gabe ich dir recht, hoffe jemand liest das mal, bzw macht was. aber warum sollen sie was machen, wird doch zu massen verkauft.
    wenn sich einige aufregen fällt das nicht arg ins licht. so ist das halt bei den großen.

    ich habe bei avm den vorschlag gemacht das sie doch in der anruferliste hinten einen button setzen können der spam heist, das zu schreiben ist ein klax.

    somit könnte man direkt in der anruferliste eine nummer als spam markieren, und gut ist.

    aber wie gesagt bringt nix 🙂

    wenn de ne rufnummer sperren willst, musst erst durch 100 masken springen.
    was für ein blödsinn in unserem zeitalter.

    jede billig-app kann das

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.